Walserkamm

Gassner Alpe – Gerenspitze - Tälispitze (2001m)

Vom Parkplatz, leicht oberhalb von St. Gerold, machten wir uns auf den Weg zur Gassner Alpe.

Zahlreiche Serpentinen und tolle Ausblicke ins Tal und auf die Zimba führten uns in Richtung Gassner Alpe.

Blick auf die Propstei St. Gerold (links) und die Zimba (rechts) Blick auf die Propstei St. Gerold (links) und die Zimba (rechts)
Blick auf die Propstei St. Gerold (links) und die Zimba (rechts)

Eine wunderbare Abendstimmung erwartete uns. Nur noch die Spitzen der gegenüberliegende Bergkette (mit der imposanten Roten Wand), wurde von der untergehenden Sonne rot beleuchtet.

Unsere Hütte
Unsere Hütte

Nach dem Abendessen, nur wenige Minuten vor dem Sonnenuntergang, glühte der Himmel noch ein letztes mal für dieses Foto auf.

Abendstimmung
Abendstimmung
Bergkette im Abendrot
Bergkette im Abendrot

Am nächsten Tag, ging es nach dem Frühstück zuerst in Richtung Gerenspitze. Sie ist einer von 20 (benannten) Gipfeln des 15km langen Walserkamms. Er erstreckt sich beginnend vom Furkajoch bis hin zur Stadt Feldkirch, mit dem Stadtschrofen als finalem Ausläufer.

Richtung Gerenspitze
Richtung Gerenspitze
Blick auf Gassner Alpe
Blick auf Gassner Alpe

Von dort aus ging eine Gruppe direkt am Walserkamm entlang in Richtung Melkspitze und Tälispitze.

Auf der Gerenspitze, Blick in Richtung Tälispitze
Auf der Gerenspitze, Blick in Richtung Tälispitze

Die andere Gruppe entschied sich von der Gerenspitze zunächst wieder zurück zur Gassner Alpe zu gehen um anschliessend von der anderen Seite wieder hoch zu Tälispitze zu wandern.

Walserkamm
Walserkamm

Wie man sieht, ist der Walserkamm stellenweise ein sehr schmaler, ausgesetzter Weg und daher nur für trittsichere Wanderer ohne Höhenangst zu empfehlen.

Aussicht von der Tälispitz
Aussicht von der Tälispitz

Trotz unterschiedlicher Routen konnten wir die Tälispitze doch noch gemeinsam erreichen. Der Ausblick war dann eine gebührende Belohnung.

Auf der Tälispitze
Auf der Tälispitze

Zurück auf der Gassner Alpe konnten wir für den Rest des Nachmittags den Blick ins Tal geniessen. Wolken und Licht zeichneten für uns im Minutentakt die unterschiedlichsten Landschaftsbilder.

Blick ins Tal. Im Hintergrund die Zimba.
Blick ins Tal. Im Hintergrund die Zimba.

Ähnliches

comments powered by Disqus